Interkulturelle/Interreligiöse Kommunikation / Cross-cultural/Interreligious Communication

Der interkuurelle/interreligiöse Dialog bzw. die interkulturelle und interreligiöse Begegnung mit Menschen aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen ist mir ein besonderes Anliegen, dem ich auch in den nächsten Jahren folgen will. Die islamisch-christliche Zusammenarbeit an der theologischen Fakultät Innsbruck, meine Erfahrungen speziell im interkulturellen und interreligiösen Kontexten Indiens, z.T. auch Afrikas und Lateinamerikas, wie auch in verschiedenen Ländern Europas und in Amerika sind lebendige Quellen für mein Schreiben. Hier finden sich einschlägige Grundsatzüberlegungen, wie ich sie u.a. in meiner Abschiedsvorlesung an der Universität Innsbruck vorgetragen habe.


Bücher/Books

Sejdini, Zekirija/Kraml, Martina/Scharer, Matthias (2017), Mensch werden, Stuttgart: W. Kohlhammer.

Seiten aus Sejdini, Kraml, Scharer_2017_
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Die Texte für die "Grundlagen einer interreligiösen Religionspädagogik und -didaktik aus muslimisch-christlicher Perspektive" haben die Autoren des Bandes gemeinsam verfasst. Das Buch ist der erste Band der "Studien zur Interreligiösen Religionspädagogik", die von M. Kraml und Z. Sejdini herausgegeben werden.


Articles

Scharer, Matthias (2017), Ruth C. Cohns Themenzentrierte Interaktion (TZI) in der Interreligiösen Begegnung, in: Thomas Krobath u.a. (Hg.), Buber begegnen, Wuppertal: Arco Verlag, 101-118

Scharer_2017_Ruth_Cohns_Themenzentrierte
Adobe Acrobat Dokument 8.3 MB

Die Verbindungen zwischen dem jüdischen Religionsphilosophen M. Buber und der jüdischen Psychoanalytikerin und Entdeckerin der Themenzentrierten Interaktion wurden mehrfach bearbeitet. Es gibt Brücken und Unterschiede zwischen den beiden. Im Beitrag werden Spezifika der TZI herausgearbeitet und speziell auf den interreligiösen Dialog hin fokusiert.


Scharer, Matthias (2017), TZI als "Third Space" transreligiöser Begegnungen, in: TZI 31(2), 131-138

Scharer_2017_TZI_als_Third_Space_transre
Adobe Acrobat Dokument 449.7 KB

Der Beitrag in der TZI-Zeitschrift zum gesellschaftlichen Anliegen der TZI geht von indischen und österreichischen Erfahrungen mit religiös (und kulturell) diversen TZI Gruppen aus. Er rezipiert in Kürze den Ansatz Homi K. Bhabhas zum "Dritten Raum" und fragt, inwiefern eine interkulturelle/interreligiöse TZI-Gruppen einen solchen Raum darstellt.


Scharer, Matthias (2016): Eine islamische Theologie und Religionspädagogik, "mit der wir leben können",

in: Zerkirija Sejdini (Hg.), Islamische Theologie und Religionspädagogik in Bewegung, Bielefeld: transcript verlag, 119 - 132

 

Scharer_2016_Eine_islamische_Theologie_u
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB

In diesem Aufsatz reagiere ich aus katholischer Perspektive auf die Beiträge muslimischer KollegInnen zur Islamischen Theologie und Religionspädgogik, die sie im Rahmen einer Ringvorlesung an der Universität Innsbruck referiert haben. Im Zentrum meines Beitrags steht die Auseinandersetzung mit der Korrelationsdidaktik.


Scharer, Matthias (2016): "Third Spaces" - Räume für die interreligiöse Begegnung an "generativen" Themen. Gewaltprävention durch Themenzentrierte Interaktion nach Ruth C. Cohn,

in: Monika Datterl/Wilhelm Guggenberger/Claudia Paganini (Hg.): Gewalt im Namen Gottes - ein bleibendes Problem?, innsbruck university press. 

 

Scharer_2016_22Third_Spaces-Räume_für_di
Adobe Acrobat Dokument 17.5 MB

Der Beitrag wurde auf den Theologischen Sommertagen der theologischen Fakultät Innsbruck vorgetragen, welcher der Auseinandersetzung um den möglichen Zusammenhang von Religion und Gewalt gegolten hat. In meinem Beitrag greife ich die Theorie des indisch-amerikanischen Kulturwissenschaftlers Homi K. Bhabha auf und verknüpfe ihn kritisch mit der Themenzentrierten Interaktion. Es geht um die Möglichkeit, dass sich "Dritte Räume" öffnen, wenn "generative Themen" bearbeitet werden. können.


Scharer, Matthias (2015), Citizenship from an Austrian Christian Theological perspective, in: E. Aslan/M.Hermansen (Ed.), Islam and Citizenship Education, Wiesbaden: Springer Fachmedien, 67-76.

Scharer_2015_Citizenship_from_an_Austria
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Citizenship in Austria cannot be defined as a "cold" term. Rather it is a "hot" metaphor that can be appropriated by everybody. Having this in mind, I will interrogate how Communicative Theology can lead us to a deeper understanding of citizenship from a theological perspective.


Scharer, Matthias (2015), "Living Communicating" in the midst of total/totalitarian Communication, in: J. Thayil/A. Vonach (Ed.). Democracy in Age of Globalization, Innsbruck: University Press, 9-20.

Scharer_2015_Living_Communicating%22_in_
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

The article was presented at the Symposium with the University of Pune/India


Scharer, Matthias (2014), Multiple religiöse Identität: Klischee, Krisenphänomen oder Zeichen der Zeit, in: Zeitschrift für Katholische Theologie 136, 121-134.

 
Scharer_2014_Multiple_religiöse_Identitä
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB

Entwicklungskonzepte, wie das von E. Erikson sehen in einer stabilen Ich-Identität ein wichtiges Entwicklungsziel. Demgegenüber wurden/werden speziell im religions-pädagogischen Zusammenhang sogenannte "Fleckerlteppichidentitäten", die sich auf Teile religiöser Traditionen beziehen und diese vermischen, als defizitär angesehen. Die Auseinandersetzung mit multiplen religiösen Identitäten wie der des Theologen und Jesuiten R. Panikkar eröffnen eine neue Sichtweise.


Scharer, Matthias (2009), gemeinsam mit Dörler, Elisabeth; Gallegos Sánches, Jorge; Tokmak, Ísmayil,

"Da haben wir das Minarett niedriger gebaut". Zur ambivalenten Wirkmacht von Religionssymbolen in der säkularen Öffentlichkeit,

in: D. Kästle / M. Kraml / H. Mohagheghi (Hg.), Heilig - Tabu. Christen und Muslime wagen Begegnung, Ostfildern, 201 - 212.

 

Scharer_2009_Da_haben_wir_das_Minarett.p
Adobe Acrobat Dokument 516.4 KB

Dieser Beitrag geht auf den 3. Kongress Kommunikative Theologie zurück, den wir in Telfs bei Innsbruck, dem Ort mit dem größten Anteil an muslimischen MitbürgerInnen, durchführten. In einer Dorfanalyse unmittelbar vor dem Kongress, bei der wir das Gespräch mit MuslimInnen und ChristInnen suchten, waren religiöse Symbole immer wieder Gesprächsstoff. Speziell die Auseinandersetzung um das (kleine) Minarett bei einer Moschee führte zu Auseinandersetzungen, die vor allem medial aufgeheizt wurden.



Mag. Dr. Matthias Scharer

em.o.Univ.Prof. für Katechetik/ Religionspädagogik

Lehrbeauftragter des Ruth Cohn Institute for TCI International

Supervision; Gestaltpädagogik


Latest News

2020

2019

 

 

 

 

 

 

 

 

14. Nov.– 4. Dez.2019

Archiv der Humboldt Uni Berlin: Ruth Cohn Nachlass- viele neue Dokumente, u.a. 350 Glasnegative aus 1917–1930

 

 

„Das gefährliche und gefährdete WIR zur Zeit Ruth Cohns und heute: Wofür engagiere ich mich?“

Dr. Matthias Scharer, Frankfurt, 27.10.2019,„Dazugehören, sich abgrenzen, ausgrenzen – Spannungsfeld WIR“

Fachtag 2019 des Ruth Cohn Instituts für Themenzentrierte Interaktion (TZI) Rhein-Main-Lahn e.V. 27.10.2019

 

 

 

 

 

 

 

July 21st-23rd, 2019

Faith Formation in the Presence of the Other (At the “Border”) 

Presentation at TheoCom 19 Conference,

 

Santa Clara University, CA

  

July 19th, 2019

Meeting with Peter Ronald Cohn, son of Ruth C. Cohn in Denver

  

 

July 18th 2019

Meeting with Evelyn Challis in Santa Monica, Los Angeles

 

 

  

19. Mai 2019

Studientag KPH Eisenstadt zum Thema Leiten

1.–6. Mai 2019

TZI Grundkurs in Riga/Lettland

Arbeit im Haus von Helga Herrmann in Düsseldorf am Nachlassbestand von Ruth C. Cohn, 17.–18. April 2019.

"Der Weg einer Gruppe – Stolpersteine inbegriffen" TZI-M2 Kurs Seitenstätten, JEÖ3, 9.–13. April 2009

TZI-Methodenkurs (M3) und Zertifikatsworkshop in Joseftal,

2.–7. April 2019

Referat zur Archivarbeit und politischen Dimension der TZI im Rahmen des Forschungsprogramms Religion-Gewalt-Kommunikation-Weltordnung  am 29. März 2019

Weiterarbeit an der Registrierung des Ruth C. Cohn Nachlasses am Archiv der Humboldt Universität Berlin, 14. Februar - 4. März 2019.

 

Workshop at the 19th National Conference of RCI India, 12th - 14th January 2019, TTK Chapter of Tamilnadu, India

 

Anthropological, Ethical roots of TCI and my world view: What is behind? What is beyond? 

Advanced TCI-Workshop in Calicut January 4th to 9th 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Butterfly book by C. Thomas Abraham along with a critique of Matthias Scharer was published in January

 

 

2018

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 4 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf

 

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 3 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The didactics and TCI:

 Let us seek deeper understanding and fresh perspectives.

10-12 March 2018

 

‘Thanmaya’ Jesuit Centre, Kottayam, Kerala, India

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THE BUTTERFLY EFFECT: HOW CAN TCI HELP IN FACILITATING THE GREAT HUMAN METOMORPHOSIS IN ADOLESCENT YOUTH AND SOCIETY

 

Thomas Abraham, Matthias Scharer, Tessie George

4th to 8th March 2018

 

February 14th to March 1st: Two weeks of intense work at the Ruth Cohn Archive on Humboldt University in Berlin. A lot of discoveries in Ruth C. Cohn make the hard work attractive. We registered about 11.000 pages of the heritage. Some documents are from about 1850 (letters of the parents etc.). Also documents from after her emigration to Switzeland and afte to the US.

 

Tagung "Grenzen überschreiten. Zu Fragen der Interreligiosität, Interkulturalität und Diversität im hochschulpastoralen Kontext, 29.-30.1.2018, München-Fürstenried.

Thesen - Texte: Vortrag am 29.1.2018

  

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 2 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf