Islamische Religionspädagogik Uni Wien


Planung SE - Block 10. - 12. Oktober 2014

 

 

Überblick zum SE
Die Datei enthält die Planung des SEs wie es endgültig durchgeführt wurde. Es werden auch die Kompetenzen angeführt, die durch das SE vermittelt werden sollten
berblick-SE.docx
Microsoft Word Dokument 113.0 KB

Zum LVA-Leiter: Kommunikative Theologie als Lernprozess
Nachdem wir auch ansatzweise biografisch arbeiten werden, finden Sie hier schon einmal meine Biografie als Religionspädagoge.
Scharer_2014_Kommunikative_Theologie_als
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB

Wie wirkt Gott im Leben eines Menschen?
Hier wird die biografische Dimension der Kommunikativen Theologie aus christlicher Perspektive beschrieben. Wir werden anfängliche Erfahrung mit der theologisch-empirischen Arbeit an dieser Dimension machen und sie aus muslimischer Perspektive diskutieren. Der Beitrag ist für die Themen am Freitagabend wichtig.
Scharer_2008_Wie_wirkt_Gott_im_Leben_ein
Adobe Acrobat Dokument 1'020.8 KB

Lorenz Text
Der Text eines neunjährigen Buben über seinen Glauben.
Lorenz-Glaube.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.4 KB

Kommunikative Theologie - Kurzeinführung
Dieser Beitrag aus dem Handbuch der Themenzentrierten Interaktion führt in kürzester Form in die Kommunikative Theologie ein und sollte unbedingt vor dem SE gelesen werden.
Scharer_2009_Kommunikative_Theologie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.4 KB

Was ist und wie geht Kommunikative Theologie?
Die neue Grundlagenband bietet einen Einblick in Kommunikative Theologie und ihre Entwicklung (B.J. Hilberath/M. Scharer (2012): Kommunikative Theologie. Grundlagen-Erfahungen-Klärungen.Ostfildern. Aus diesem Buch wurde das siebte, zusammenfassende Kapitel eingescannt. Es fasst auch die wesentlichen Inhalte des SEs zusammen und wird zur Lektüre dringend empfohlen.
KomTheo15-Zusammenfassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Kommunikation
In diesem Beitrag zum Begriff Kommunikation, der 2015 in einem Handbuch zu zentralen religionspädagogischen Begriffen erscheinen wird, gehe ich den unterschiedlichen Kommunikationsverständnissen und ihren Rezeptionen in der Theologie nach. Im SE haben wir der Klärung des Kommunikationsverständnisses eine Einheit gewidmet.
Scharer_2015_Kommunikation_endg.docx
Microsoft Word Dokument 35.0 KB

Themenzentrierte Interaktion nach R. C. Cohn
Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) nach der vom Holocaust bedrohten Jüdin R.C. Cohn prägt u.a. das Kommunikationsverständnis der Kommunikativen Theologie. Für die Entdeckung der TZI spielen der gewaltvolle "Globe" des Naziregimes und spätere gesellschaftliche Entwicklungen (Apartheit, Ungerechtigkeit usw.) eine entscheidende Rolle. Daher kann die Frage nach der "Globe-Dimension" mit der TZI insgesamt verbunden werden.
Scharer_2006_Die_Themenzentrierte_Intera
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Die Rede vom "geschenkten Wir"
Eine weitere Dimension der Kommunikativen Theologie mit der wir uns eingehend beschäftigen werden, ist die "Wir-Diemsion". Es geht um die theologische Dignität jener Dimension, die immer dann im Spiel ist, wenn Menschen in unterschiedlichen Gruppen und Gemeinschaften kommunizieren. Aus christlicher Perspektive geht es hier auch um Gemeinschafts- und Kirchenerfahrung. Die Rolle von Interaktion und Gemeinschaft im Islam müsste hier diskutiert werden. Wir werden auch die konkreten Erfahrungen aus unserer Interaktion in der SE-Gruppe aufgreifen und bearbeiten.
Scharer_2014_Die_Rede_vom_Geschenkten_Wi
Adobe Acrobat Dokument 12.9 MB

Die Dimension der Tradition/en
Aus dem Leittext der Kommunikativen Theologie wird der Abschnitt zu Bibel und Tradition/en als wesentliche Dimension Kommunikativer Theologie übernommen. Speziell in diesem Zusammenhang wird das Offenbarungs- und Traditionsverständnis des Islam zu diskutieren sein.
Tradition.docx
Microsoft Word Dokument 166.8 KB

Präsentation zur Kommunikation
Diese Präsentation haben wir am Sonntag diskutiert.
Kommunikative_Theologie_katechetische_Pe
Microsoft Power Point Präsentation 1.7 MB

Praxis Kommunikativer Theologie in Bildungsprozessen
In dieser Präsentation wird die Praxis von Kommunikativer Theologie nochmals kurz zusammengefasst und auf die Planung und Durchführung von Bildungsprozessen (z.B. Religionsunterricht) adaptiert. Von dieser Zusammenfassung ausgehend, könnten in den SE Arbeiten unterschiedliche Thematiken kommunikativ-theologisch bearbeitet werden. Die Arbeit Praxis im Hinblick auf Bildung und Unterricht beginnt immer bei einer theologisch-didaktischen Analyse und geht bis zur Pozessplanung bzw. Durchführung und Evaluierung der Bildungsprozesse. Die geforderte SE-Arbeit besteht aus einer theologisch-didaktischen Analyse nach TZI bzw. Kommunikativer Theologie zu einer islamischen Thematik, die ich in einem bestimmten Kontext (Schule, Erwachsenenbildung, Krankenhaus...) vermitteln will.
KomTheo_Innsbrucker_Planungsmodell.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 610.1 KB

Globe
Hier ist noch ein ergänzender Beitrag zum Globe in der TZI
Nelhiebl_2009_Globe.doc
Microsoft Word Dokument 49.5 KB


Mag. Dr. Matthias Scharer

em.o.Univ.Prof. für Katechetik/ Religionspädagogik

Lehrbeauftragter des Ruth Cohn Institute for TCI International

Supervision; Gestaltpädagogik


Latest News

2020

2019

 

 

 

 

 

 

 

 

14. Nov.– 4. Dez.2019

Archiv der Humboldt Uni Berlin: Ruth Cohn Nachlass- viele neue Dokumente, u.a. 350 Glasnegative aus 1917–1930

 

 

„Das gefährliche und gefährdete WIR zur Zeit Ruth Cohns und heute: Wofür engagiere ich mich?“

Dr. Matthias Scharer, Frankfurt, 27.10.2019,„Dazugehören, sich abgrenzen, ausgrenzen – Spannungsfeld WIR“

Fachtag 2019 des Ruth Cohn Instituts für Themenzentrierte Interaktion (TZI) Rhein-Main-Lahn e.V. 27.10.2019

 

 

 

 

 

 

 

July 21st-23rd, 2019

Faith Formation in the Presence of the Other (At the “Border”) 

Presentation at TheoCom 19 Conference,

 

Santa Clara University, CA

  

July 19th, 2019

Meeting with Peter Ronald Cohn, son of Ruth C. Cohn in Denver

  

 

July 18th 2019

Meeting with Evelyn Challis in Santa Monica, Los Angeles

 

 

  

19. Mai 2019

Studientag KPH Eisenstadt zum Thema Leiten

1.–6. Mai 2019

TZI Grundkurs in Riga/Lettland

Arbeit im Haus von Helga Herrmann in Düsseldorf am Nachlassbestand von Ruth C. Cohn, 17.–18. April 2019.

"Der Weg einer Gruppe – Stolpersteine inbegriffen" TZI-M2 Kurs Seitenstätten, JEÖ3, 9.–13. April 2009

TZI-Methodenkurs (M3) und Zertifikatsworkshop in Joseftal,

2.–7. April 2019

Referat zur Archivarbeit und politischen Dimension der TZI im Rahmen des Forschungsprogramms Religion-Gewalt-Kommunikation-Weltordnung  am 29. März 2019

Weiterarbeit an der Registrierung des Ruth C. Cohn Nachlasses am Archiv der Humboldt Universität Berlin, 14. Februar - 4. März 2019.

 

Workshop at the 19th National Conference of RCI India, 12th - 14th January 2019, TTK Chapter of Tamilnadu, India

 

Anthropological, Ethical roots of TCI and my world view: What is behind? What is beyond? 

Advanced TCI-Workshop in Calicut January 4th to 9th 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Butterfly book by C. Thomas Abraham along with a critique of Matthias Scharer was published in January

 

 

2018

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 4 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf

 

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 3 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The didactics and TCI:

 Let us seek deeper understanding and fresh perspectives.

10-12 March 2018

 

‘Thanmaya’ Jesuit Centre, Kottayam, Kerala, India

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THE BUTTERFLY EFFECT: HOW CAN TCI HELP IN FACILITATING THE GREAT HUMAN METOMORPHOSIS IN ADOLESCENT YOUTH AND SOCIETY

 

Thomas Abraham, Matthias Scharer, Tessie George

4th to 8th March 2018

 

February 14th to March 1st: Two weeks of intense work at the Ruth Cohn Archive on Humboldt University in Berlin. A lot of discoveries in Ruth C. Cohn make the hard work attractive. We registered about 11.000 pages of the heritage. Some documents are from about 1850 (letters of the parents etc.). Also documents from after her emigration to Switzeland and afte to the US.

 

Tagung "Grenzen überschreiten. Zu Fragen der Interreligiosität, Interkulturalität und Diversität im hochschulpastoralen Kontext, 29.-30.1.2018, München-Fürstenried.

Thesen - Texte: Vortrag am 29.1.2018

  

 

HS-Lehrgang Interkulturelle_r Trainer_in /Modul 2 (interkulturelle) Kommunikation, SS 2018, Kirchliche PH Linz

 

Arbeitstexte

Zusatztexte

Planung/Verlauf